Sondierungstreffen Fokusgruppe „Public Service / e-Government“

Lade Karte ...

Datum
22.02.19

Uhrzeit
15:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Gutenberg Digital Hub


Wie kann der öffentliche Dienst auf gesellschaftliche Veränderungen reagieren und digitale Instrumente nutzen, um meschenzentrierte Bürgerservices anzubieten? Wie können Behörden voneinander lernen und interdisziplinäre Lösungsansätze mit innovationen Methoden entwickeln? Wie wirken sich Megatrends auf dem öffentlichen Dienst aus? Wie implementiere ich in meiner Organisation digitale Prozesse, die bei Bürgerinnen und Bürgern sowie eigenen Angestellten akzeptiert und umgesetzt werden?

Das sind Kernfragen, die wir in dieser Fokusgruppe nachgehen möchten, gerne mit konkreten Projekten aus der Praxis. Anhand echter Herausforderungen geht es darum innovative Methoden wie Design Thinking oder Public Service Design kennenzulernen und gemeinsam erste Lösungansätze zu entwickeln. Durch Impulsvorträge der Teilnehmenden lernen wir sowohl von Best-Practices als auch von Worst-Practices voneinander.

Wir starten mit einem Impulsvortrag der Polizei Rheinland-Pfalz: Unter dem Motto „Polizei goes digital“ stellen Heiko Arndt und Laurin Scheuer (AG DigiPol) aktuelle Digitalisierungsprojekte der Polizei Rheinland-Pfalz vor.

Was ist eine Fokusgruppe beim Gutenberg Digital Hub?

Fokusgruppen treffen sich regelmäßig zu einem speziellen Thema. Dabei kommen Mitarbeiter von Hub-Mitglieder sowie Gäste zusammen. Jeder kann im Zusammenspiel mit dem Hub-Team eine Gruppe starten. Jede Gruppe wählt aus dem eigenen Kreis eine Leitung der Fokusgruppe und deren Stellvertretung. Die Leitung hat eine koordinierende Rolle und dient in erster Linie als Ansprechpartner für Interessierte. Nach einem Jahr werden die Leitung und Stellvertretung neu besetzt. Die Fokusgruppen setzen sich ihre Schwerpunkte und die Zielsetzung für den weiteren Austausch selbst.

Hier geht es zur Anmeldung