Mittwoch, 7. Dezember 2022
17:00 Uhr – 20:00 Uhr

JETZT PRÄSENZ- ODER ONLINE-TICKET SICHERN

Der Anteil an Frauen in der Tech-Branche ist nach wie vor gering, sowohl in etablierten Unternehmen als auch in der Start-Up-Szene. Die Gründe dafür sind vielfältig und bedingen sich gegenseitig: frühzeitig anerzogene Stereotype und Rollenbilder, männlich dominierte Branchen-Netzwerke sowie Unterminierung der Kompetenz in Tech-Feldern von Frauen.

Oft fehlt es an Sichtbarkeit, Vorbildern, Netzwerken und Angeboten, um Mädchen und Frauen überhaupt den (gedanklichen) Zugang in diese Branche zu ermöglichen. Das ist besonders alarmierend, da die Tech-Branche zu den zukunftsträchtigsten unserer Zeit gehört

Es ist also an der Zeit, zu handeln!

„Bedürfnisse von Frauen in Tech-Berufen“

Schwerpunkt der #WaT22, einer gemeinsamen Veranstaltung von GDH und Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Mainz, sind die „Bedürfnisse von Frauen in Tech-Berufen„: Häufig sind insbesondere Tech-Unternehmen (noch) nicht auf weibliche Mitarbeitende eingerichtet.

Aber wie sähe eine gute Willkommens- und Arbeitskultur und Infrastruktur für weibliche Bewerber:innen und Mitarbeitende aus? Was sind typisch weibliche Bedürfnisse, die häufig übersehen werden? Und wie kann man ihnen gerecht werden. Diesen und vielen weiteren Fragen wollen wir im Dezember auf die Spur kommen.

Auch das Networking kommt wieder nicht zu kurz: In Breakout-Sessions können sich die Teilnehmer:innen vor Ort und virtuell kennenlernen und austauschen. In der abschließenden Diskussionsrunde ist außerdem wieder Platz auf unserem Podium für Wortmeldungen aus dem Publikum reserviert – damit wir möglichst viele eurer Stimmen, Beiträge und Erfahrungen mit einbeziehen können.

 

Wir senden die Women and Tech Conference in diesem Jahr hybrid aus dem Gutenberg Digital Hub in Mainz. Das heißt, du kannst sowohl vor Ort als auch digital teilnehmen.

 

Alle Informationen zu den Speaker:innen und zum Programm findest du unten.

CONFERENCE 17. JUNI 2021

Zu unserer Auftaktveranstaltung, die virtuell via Zoom stattfand, haben wir inspirierende Frauen aus dem IT- und Tech-Umfeld eingeladen und zwei sehr spannende IMPULSVORTRÄGE von Mina Saidze und Marie Kochsiek erlebt: Wie bestimmen Algorithmen unser Leben und welche Konsequenzen hat der geringe Frauen-Anteil in der IT? Und wie können Technologien feministisch gestaltet werden?

 

Auch das NETZWERKEN kam nicht zu kurz: Drei Tech-Frauennetzwerke haben sich und ihre Arbeit vorgestellt, in Breakout-Sessions konnten die Teilnehmer:innen direkt mit ihnen in Kontakt treten und sich austauschen. In der abschließenden Diskussionsrunde war außerdem ein Platz auf unserem virtuellen Podium für Wortmeldungen aus dem Publikum reserviert – damit wir möglichst viele verschiedene Stimmen, Beiträge und Erfahrungen mit einbeziehen konnten.

ABLAUF

17:00 UHR

BEGRÜSSUNG durch…

Manuela Matz | Wirtschaftsdezernentin der Landeshauptstadt Mainz

Dr. Tobias Brosze | Vorstandsvorsitzender des Gutenberg Digital Hub e. V.

17:15 UHR

4er-BREAKOUT-SESSIONS zum Kennenlernen

17:25 UHR

IMPULSVORTRAG: Mina Saidze

“Daten, Macht und Frauen: Wie Algorithmen unser Leben bestimmen”

Daten sind Wissen und Wissen ist bekannterweise Macht. Doch das Sammeln und Horten dieser ist kein Garant für Wachstum und Gewinn. Daten sind erst dann mächtig, wenn intelligente Algorithmen für digitale Technologien entwickelt werden.

Aktuell beträgt der Anteil von Frauen in den neuen Datenberufen und in der Künstlichen Intelligenz rund 16 Prozent in Deutschland – und das hat Konsequenzen.

In ihrem Keynote-Vortrag erläutert Mina Saidze die Macht der Daten und warum der Einstieg von Frauen in die Welt der Daten zu einer gerechteren Zukunft beiträgt.

 

18:05 UHR

3 Tech-Frauennetzwerke stellen sich vor:

Women in Tech e. V.

Techettes e. V.

MOINWORLD e. V

18:10 UHR

Breakout-Sessions mit den Frauennetzwerken

18:25 UHR

Pause

18:45 UHR

IMPULSVORTRAG: Marie Kochsiek

“Feminismus in die Technik einbauen”

Wie können Technologien gestaltet werden, die gesellschaftlichen Nutzen im Fokus haben und welche Tipps und Tricks können uns feministische Ideen hierbei geben?

In diesem Impulsvortrag erzählt Marie Kochsiek von den Möglichkeiten, die sich für die Gestaltung von Technologien auftun, wenn verschiedene Ideen und Konzepte aufeinandertreffen.

Außerdem geht es darum, wie kollektive Projekte längerfristig überleben können und wie wir alle Technologien mitdenken und mitbauen können.

19:15 UHR

ABSCHLUSSDISKUSSION

mit Lucia Hartig, Marie Kochsiek und Fiona Krakenbürger

20:00 UHR

VERABSCHIEDUNG

SPEAKERINNEN

MINA SAIDZE

GRÜNDERIN VON EUROPEAN WOMEN IN DATA

Mina Saidze ist die Gründerin von European Women in Data, europaweit die erste Lobby- und Beratungsorganisation für Frauen in den neuen Datenberufen und der Künstlichen Intelligenz mit Hauptsitz in Berlin.

Für ihr Engagement wurde sie als Diversity Driver von der Initative BeyondGenderAgenda ausgezeichnet neben namhaften Persönlichkeiten wie Dorothee Bär, Janina Kugel und Dunja Hayali.

Darüber hinaus berät sie den Vorstand von Axel Springer zu Strategie, Innovation und Kultur als Jugendbeiratsmitglied und ist als Dozentin für den Bereich Data Analytics an der Hamburg Media School tätig.

Die studierte Volkswirtin entwickelt aktuell Datenprodukte für idealo und hat zuvor im Bereich Data Analytics für DIE WELT, FUNKE Mediengruppe und das Tech-Start-up crealytics gearbeitet. Zudem hat sie journalistische Erfahrung bei der taz, Deutschen Welle und Radio Bremen gesammelt. Ihre Gastbeiträge zu Tech & Diversität erscheinen in Publikationen wie t3n oder Business Punk.

MARIE KOCHSIEK

SOFTWARE-ENTWICKLERIN & SOZIOLOGIN

Marie Kochsiek ist Software-Entwicklerin und Soziologin. Sie ist Teil der Heart of Code, einem feministischen Hackspace in Berlin, und co-entwickelt drip, eine freie und quelloffene App für Menstruation und Fruchtbarkeitstracking.

DISKUSSIONSRUNDE

MODERATORIN: DANIELA BUBLITZ

Daniela Bublitz ist Moderatorin, Kommunikationsberaterin und studierte Publizistin. Seit mehr als zehn Jahren moderiert sie sowohl Kundenveranstaltungen, Fachkongresse, Abendveranstaltungen als auch Strategie-Retreats und Mitarbeiter*innen-Workshops. Dabei nutzt sie ihren Background als erfahrene Marketingleiterin und Unternehmensberaterin genauso wie ihre Schlagfertigkeit und ihren Humor. Mit ihrem Podcast „Mehr Rock auf der Bühne“ stärkt sie Frauen, die verschiedenen beruflichen Bühnen zu rocken.

FIONA KRAKENBÜRGER

Fiona Krakenbürger ist Techniksoziologin und lebt und arbeitet in Berlin und Washington D.C, derzeit als Program Manager für den Open Technology Fund. Sie engagiert sich in diversen Projekten für mehr Diversität in der Tech- und Hacking-Szene, unter anderem als Mitglied im feministischen Hackspace Heart of Code. Fiona setzt sich in ihrer Forschung und Arbeit seit vielen Jahren mit den Wechselwirkungen und Zusammenhängen von Technologie und Geschlecht auseinander und beschäftigt sich mit der Frage, wie die Technologieentwicklung diverser gestaltet werden kann.

LUCIA HARTIG

Lucia Hartig ist Gründerin und Vorstandsvorsitzende des gemeinnützigen Vereins Women in Tech e.V. Der Verein setzt sich dafür ein, Frauen in technischen Berufen zu gewinnen, zu fördern und weiter sichtbar zu machen.

MARIE KOCHSIEK

Marie Kochsiek ist Software-Entwicklerin und Soziologin. Sie ist Teil der Heart of Code, einem feministischen Hackspace in Berlin, und co-entwickelt drip, eine freie und quelloffene App für Menstruation und Fruchtbarkeitstracking.

Nutzt unsere Jobwall für
Tech-Berufe

Bei der Women and Tech Conference wollen wir euch miteinander ins Gespräch bringen. Du suchst neue Mitarbeiter:innen oder einen neuen Job? Bring deinen Aushang mit und hänge ihn an unser Jobboard. Du nimmst virtuell teil? Dann lade deine Anzeige(n) auf unser virtuelle Jobwall.

PROGRAMM

17:00

Begrüssung

Volker Denkel / Vorstand des Gutenberg Digital Hub e. V.

17:10

Virtuelles und analoges Kennenlernen

Online und vor Ort habt ihr die Möglichkeit, die anderen Teilnehmenden kennenzulernen, euch mit ihnen auszutauschen und zu vernetzen.

17:25

Impuls Julia Saswito

CMO & Head of Strategy & Marketing / aimpower.ai

18:00

Interview mit Manuela Matz

Wirtschaftsdezernentin der Landeshauptstadt Mainz

18:10

Impuls Susanne Müller-Minde

Senior Project Manager / Aareon Deutschland GmbH

18:35

Pause und Networking

Ihr sucht einen Job im Tech-Bereich oder habt dort stellen offen? Dann ist spätestens die Pause ein guter Zeitpunkt, um einen Blick auf unsere analoge und digitale Jobwall zu werfen. Stellt dort gerne eure Gesuche und Anzeigen ein.

19:00

Impuls Natalia Olhovig

IT-Beraterin, Mentorin, Speakerin

Mit Natalia bieten wir im Nachgang der Konferenz
fünf Einzeltermine für eine kostenlose Beratung an.

19:25

Fishbowldiskussion
„Mehr Women in Tech:
Vom Warum zum Wie“

Mit allen Speakerinnen und

Felix Braun / Niederlassungsleiter Frankfurt / codecentric AG
Kathrin Kern / Crypto Community Growth Manager / Holoride

…und mit euch im Fishbowlformat

20:00

Ende der Konferenz & Get-Together Virtuell & Analog

Die Konferenz ist vorbei, aber ihr könnt euch
offline wie online noch weiter austauschen und vernetzen.

MODERATION

Daniela Bublitz

DANIELA BUBLITZ

Daniela Bublitz ist studierte Publizistin und selbstständige Kommunikationsberaterin. Mit diesem Background konzipiert sie ihre Moderationen. Wie in einem Kommunikationsprojekt fragt sie: Was ist das Ziel der Veranstaltung, wie tickt das Publikum und vor allem, was soll es an Botschaften mit nach Hause nehmen? Tief gräbt sie sich in die Fakten eines Unternehmens ein. Und wenn die sicher sitzen, dann kommt die Spur Glamour dazu, die jeder Event braucht. Frei nach einem Zitat von Rudi Carrell: „Das, was man sich locker aus dem Ärmel schüttelt, muss man vorher auch hinein gesteckt haben“.

IMPULSE

JULIA SASWITO

CMO & Head of Strategy & Marketing / aimpower.ai

Julia Saswito ist Digitalpionierin und Spezialistin für Customer Experience und Markenführung. Nach dem erfolgreichen Aufbau einer der führenden Digitalagenturen in Deutschland und Ihrer Zeit als Partnerin und globaler Practice Lead für den Bereich „Digital Experience“ bei der internationalen Reply-Gruppe wechselte sie im 2021 ins Management Team des KI-Start-ups aimpower, wo sie als CMO und Head of Strategy die noch junge KI-Szene mitprägt und an völlig neuartigen Lösungen für Brand Management und Effektivitätsmessung arbeitet. Mit zahlreichen Fachartikeln und Vorträgen beleuchtet sie Trends und Innovationen in Digitalmarketing und eCommerce und ist eine unermüdliche Verfechterin, menschliche Bedürfnisse in den Mittelpunkt digitaler Transformation zu stellen. Als Geschäftsführerin und Gesellschafterin eines Technologieunternehmens war sie lange eine Seltenheit – das Thema Chancengleichheit und Women in Tech bewegt sie daher besonders.

Julia Saswito
Susanne Müller-Minde

SUSANNE MÜLLER-MINDE

Senior Project Manager / Aareon Deutschland GmbH

Susanne Müller-Minde ist Wirtschaftsinformatikerin und arbeitet als IT Senior Projektleiterin in Mainz. Zuvor war sie für verschiedene Firmen in internationalen Projekten an der Schnittstelle zwischen IT und Business tätig.

Sie begeistert sich für Tools die uns helfen, die Produktivität zu steigern und unsere Arbeit von lästigen Tätigkeiten zu befreien. Für diese Tools sind Programmierkenntnisse nicht immer zwingend erforderlich, weshalb sie ein guter Einstieg für Nicht-Tekkies in die Tech-Welt sind.

Susanne ist Ur-Rheinhessin, die nach einigen Stationen im In- und Ausland nun seit ein paar Jahren wieder das Leben in der Heimat genießt. Als Mutter von zwei Kindern engagiert sie sich im Vorstand der BusinessMoms, dem Netzwerk für Berufstätige Frauen in Mainz.

NATALIA OLHOVIK

IT-Beraterin, Mentorin, Speakerin

Natalia Olhovik ist IT-Beraterin, Mentorin & Coach, Startup-Gründerin, zweifache Mutter und lebt mit ihrer Familie in Bremen. In mehr als 15 Jahren in der IT hatte sie viele Rollen inne, darunter Softwareentwicklerin, Business Analystin, Projektmanagerin und Product Owner.

Im Laufe der Zeit hat sich ihre Leidenschaft von der Technik zu den Menschen verlagert. Als Mindset- und Performance-Coach hilft sie derzeit IT-Expert:innen dabei, ihren Erfolg mit Leichtigkeit zu steigern. Ihre Überzeugung ist – wahrer Erfolg erfordert keine harte Arbeit oder lange Arbeitszeiten, sondern eine klare Absicht und das Ergreifen der richtigen Maßnahmen zur richtigen Zeit.

Da sie in überwiegend männerdominierten Teams gearbeitet hat, weiß Natalia aus eigener Erfahrung, wie schwierig das Umfeld für Frauen manchmal sein kann. Deshalb engagiert sie sich als Mentorin und Referentin für Chancengleichheit und Female* Empowerment.

Natalia Olhovik

PANEL

FELIX BRAUN

Niederlassungsleiter Frankfurt / codecentric AG

Felix Braun leitet den Frankfurter Standort des Digitaldienstleisters codecentric AG, eine innovative IT-Beratung mit flachen Hierarchien und sehr viel Eigenverantwortung bei den Mitarbeiter:innen. Die codecentric bekennt sich zu gesellschaftlichem Mehrwert und ökologischer Nachhaltigkeit, und strebt aktuell als erster IT-Dienstleister in Deutschland eine B corp-Zertifizierung an.

Felix ist Tekkie & Agilist, begeistert von agilen und direkten Formen der Zusammenarbeit, der Fokussierung auf wertschöpfende Tätigkeiten und technologische Exzellenz. Als früherer Volleyball-Profi weiß er, wie wichtig gute Teamarbeit für ein erfolgreiches Projekt ist.

Er wuchs in Hamburg auf – was man manchmal noch hört – und ist 2014 nach 10 Jahren in Berlin nach Mainz gezogen.

KATHRIN KERN

Crypto Community Growth Manager / Holoride

Kathrin Kern ist Web3 Enthusiastin und studierte Filmwissenschaftlerin.
Mit beruflichen Wurzeln in der Filmbranche, beschäftigt sie sich seit 2021 Vollzeit mit Krypto, NFTs und Metaverses. Neben neuen blockchain-basierten Geschäftsmodellen interessiert sie sich insbesondere für die gesellschaftspolitischen Herausforderungen und Chancen des „neuen Internets“.

Als Panelist und Speakerin setzt sie sich für Diversität und Empowerment von Geisteswissenschaftler*innen in der Krypto Szene ein.
Darüber hinaus co-gründete sie NO MORE, eine gemeinnützige Organisation, die sich mit einem eigens entwickelten, intersektional-feministischen Selbstschutzkurs für die Beendigung sexualisierter und gender-basierter Gewalt einsetzt.

Aktuell arbeitet sie bei dem Tech-Entertainment Unternehmen holoride an der Entwicklung der Crypto Community und Strategie.

Katrin Kern

INITIATOR:INNEN

NETZWERKPARTNER